Abonnieren

WordPress Installation / Kurzanleitung

WordPress läßt sich relativ schnell auf dem Server installieren.
Bevor Ihr startet, solltet Ihr sicher gehen, dass der Server folgendes unterstützt:

  • PHP Version 5.2.4 oder höher
  • My SQL Version 5.0.15 oder höher
  • Für suchmaschinenfreundliche Webadressen sorgt das Apache-Modul mod_rewrite
  • PHP Memory Limit: mind. 32 MB

Die Informationen über den Server findet Ihr meistens in Eurem persönlichen Kundenbereich beim Provider (z.B. all-inkl.com, www.strato.de, www.1und1.info, www.1blu.de, usw.)

1. Die Datenbank

In Eurem Kundenbereich gibt es die Möglichkeit, Datenbanken anzulegen. Wenn noch keine Datenbank angelegt ist, erstellt bitte eine und merkt Euch den Namen der Datenbank, den Benutzernamen (falls abweichend) und das Passwort.

2. WordPress download

Für die deutsche Version z.B. unter dieser Adresse: http://de.wordpress.org/

3. WordPress vorbereiten

  • das Zip Paket entpacken
  • die Datei wp-config-sample.php in einem Texteditor (!) öffnen
hier nun folgende Daten eintragen:

Datenbankname unter DB_NAME, evtl. auch Nutzernamen der Datenbank (DB_USER), Passwort der Datenbank (DB_PASSWORD)
Die MySql Serveradresse define(‘DB_HOST’, ‘localhost’); kann in den meisten Fällen bestehen bleiben.
Zum Schutz vor Hackern das Datenbanktabellen-Präfix ändern: $table_prefix = ‘wp_’; in zB. $table_prefix = ‘Susisseite_Install01‘;

Bei mehreren WordPress Installationen auf einem Server…

bedeutet das Präfix die Unterscheidung der jeweiligen WordPress Daten in der übergeordneten Datenbank. (Es wird keine neue Datenbank für jede neue WordPress-Installation angelegt!)

Bei der zweiten Installation tragt Ihr hier also etwas anderes ein (‘Susisseite_Install02‘). Mehrere Installationen sind z.B hilfreich, um Testseiten anzulegen oder eine Seite zu gestalten, die später umgezogen wird.

Sicherheitschlüssel

unter https://api.wordpress.org/secret-key/1.1/salt lasst Ihr Euch die Sicherheitskeys generieren. Diese automatisch generierten Zeilen werden dann an den entspr. Stellen ‘put your unique phrase here’ ersetzt.

  • wp-config-sample.php speichern und umbenennen in wp-config.php

4. Verzeichnis bestimmen und Daten hochladen

Habt Ihr schon eine Webseite und möchtet nur einen Blog dazusetzen? Oder soll WordPress für die eigentliche Webseite verwendet werden?

Je nachdem sollte das WordPress Datenpaket also in das jeweilige Verzeichnis (vorher Ordner anlegen) oder Hauptverzeichnis geladen werden. Den Upload organisiert Ihr mit einem FTP-Programm. (mit dem FTP-Progamm auf den Server zugreifen)

Alle WordPress Dateien, einschließlich der geänderten wp-config.php werden nun mit Hilfe des FTP-Programms auf den Server kopiert.

5. Installationsscript aufrufen

www.Webseite.de/hier-liegt-zB-WordPress/wp-admin/install.php eingeben

Willkommes-Formular von WordPress ausfüllen, auf “Installieren” klicken

6. Notiert Euch den Benutzernamen und das Paßwort !!

Dies sind Eure Daten, mit denen Ihr Euch nun in die Benutzeroberfläche von WordPress einwählen könnt.

fertig 🙂

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Adresse:

Isareckstraße 43,
81673 München
Tel: 089 456 004 06
Mobil: 0176 620 867 58